Termine und Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
Bürgergespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Kerstin Liebelt 15:00
Bürgergespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Kerstin Liebelt
Feb 21 um 15:00 – 18:30
Die SPD Abteilung Ronnenberg lädt ein zum Bürgergespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Kerstin Liebelt Freitag 21. Februar 2020 Weetzen: 15.00-16.30 Uhr Dorfgemeinschaftshaus Weetzen Ronnenberg: 17.00-18.30 Uhr Gemeinschaftshaus…
22
23
24
25
26
Demo vor dem Niedersächsischen Landtag 13:30
Demo vor dem Niedersächsischen Landtag
Feb 26 um 13:30 – 15:30
Am Mittwoch, 26. Februar, demonstrieren wir gemeinsam mit weiteren Bürgerinitiativen von 13.30-15-30 Uhr vor dem Niedersächsischen Landtag in Hannover auf dem Platz der Göttinger Sieben.…
27
28
29
Feb
26
Mi
Demo vor dem Niedersächsischen Landtag
Feb 26 um 13:30 – 15:30

Am Mittwoch, 26. Februar, demonstrieren wir gemeinsam mit weiteren Bürgerinitiativen von 13.30-15-30 Uhr vor dem Niedersächsischen Landtag in Hannover auf dem Platz der Göttinger Sieben.

Das ist die Zeit, in der die Abgeordneten in die Pause gehen und zurückkommen. Somit müssen sie an uns vorbei gehen und unseren Protest wahrnehmen. An diesem Tag steht nachmittags der – von der FDP unterstützte – Antrag von Bündnis 90/Die Grünen auf der Tagesordnung, den niedersächsischen Abfallwirtschaftsplan mit dem Ziel zu überarbeiten, Kalihalden nicht mehr als Deponieraum einzuplanen und (wie in Ronnenberg geplant) mit kontaminiertem Bauschuttmaterial abzudecken. Im Umweltausschuss haben SPD, CDU und AFD eine Änderung bereits abgelehnt, ohne die Argumente der engagierten Bürger vor Ort zu berücksichtigen.

Die Demonstration ist angemeldet und genehmigt. Wir wollen ein starkes Signal des Widerstandes an die Landesregierung senden und gegen die Pläne von Firmen, wie die Menke Umwelt Service Ronnenberg GmbH und Co. KG, protestieren, mit der Abfallentsorgung Gewinne auf Kosten von Menschen und Umwelt zu machen. Deshalb kommt bitte nach Hannover, wenn ihr es irgendwie einrichten könnt und bringt gern Freunde, Bekannte und Nachbarn mit.

Die Kundgebung wird voraussichtlich auch von den Medien beachtet werden. Es ist ganz wichtig, dass wir unseren Protest gegen Haldenabdeckungen und die daraus entstehenden Belastungen für die Umwelt und für uns Bürgerinnen und Bürgern der breiten Öffentlichkeit zeigen.

Unser Ziel ist es, die Haldendeponie zu verhindern!

Deshalb müssen wir jetzt den Druck gegenüber der Landeregierung aus SPD und CDU aufrecht erhalten, und noch verstärken.

Bitte seid am Mittwoch mit dabei. Bitte unterstützt unsere bisherige intensive Arbeit mit eurer Teilnahme.

Bitte die Informationen weitertragen, um möglichst viele zu erreichen.